STAHLWILLE auf der Eisenwarenmesse: Auftritt im Zeichen der Vernetzung


Köln, 04.03.2018 – Die diesjährige Präsenz des Werkzeug- und Drehmomentspezialisten STAHLWILLE auf der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln steht schwerpunktmäßig im Zeichen der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung von produktiven Prozessen. Das Unternehmen wirft einen Blick in die Zukunft und präsentiert erste Showcases vernetzter Werkzeuglösungen. Gleichzeitig bringt es ein neues Label an den Start: Unter dem Namen „DAPTIQ“ sind integrationsfähige, Industrie-4.0-taugliche STAHLWILLE Produkte zu finden.

Wie bereits auf dem Gebiet der Drehmomenttechnik nimmt STAHLWILLE damit erneut eine Pionierrolle auf einem Feld ein, dessen Bedeutung für Industrie und den produzierenden Mittelstand zunehmend größer wird. So präsentiert STAHLWILLE auf der Messe im Rahmen eines Showcases, wie elektromechanische Drehmomentschlüssel, Drehmomentprüfgeräte und automatische Kalibriereinrichtungen über eine zentrale Steuereinheit – im Produktionskontext das jeweilige Produktionssteuerungssystem des Kunden – bidirektional über Funkschnittstelle Daten austauschen, Anweisungen empfangen und ausführen. In Echtzeit lassen sich Daten etwa zum angewendeten Drehmoment und Informationen über den aktuellen Schraubablaufplan mittels Augmented Reality und Datenbrille an einen Nutzer übermitteln. Alle Werkzeuge, Prüf- und Kalibriereinrichtungen nehmen nötige Voreinstellungen zentral gesteuert und automatisch vor. So wird beispielsweise eine intelligente Werkerführung möglich – Einarbeitungsaufwand und Fehlerrisiko sinken, Effizienz, Produktivität und Sicherheit verbessern sich. Einen ähnlichen Effekt verspricht der DAPTIQ Werkstattwagen, der mittels RFID-Technologie und im Zusammenspiel mit der zentralen Auditierungseinheit selbsttätig eine Werkzeuginventur vornehmen und eine automatische Vollständigkeitskontrolle der Werkzeuge durchführen kann.

Dazu passend, stellt das MANOSKOP® 766 ein echtes Messehighlight dar: Ein elektromechanischer Drehmomentschlüssel mit integriertem Funkmodul, der die kabellose, bidirektionale Kommunikation mit der zentralen Steuereinheit ermöglicht.

An ihm wird deutlich, was zukünftig alle DAPTIQ Produkte auszeichnen wird: die offene Schnittstelle. Dieses Open-Source-Interface ermöglicht, DAPTIQ Produkte eigenständig in die Kundensystemumgebung zu integrieren – ein Novum im Markt. Zwar bieten auch andere Hersteller Drehmomentprodukte mit Funkmodul, doch hier sind die Anwender stets an die Steuerungssoftware des Herstellers gebunden. Bei STAHLWILLE dagegen lässt sich das Werkzeug ohne zusätzliche Software leicht in die Produktionslandschaft integrieren – entsprechendes Know-how in Systemintegration vorausgesetzt. Selbstverständlich berät und unterstützt STAHLWILLE interessierte Unternehmen bis hin zur Einführung.

„Mit unseren integrationsfähigen DAPTIQ Produkten geben wir Kunden, die das Effizienzpotenzial vernetzter Produktion ausschöpfen möchten, die komplette passende Werkzeugwelt an die Hand“, so Winfried Czilwa, Vorsitzender der STAHLWILLE Geschäftsführung. „Damit ergänzen wir unser klassisches Portfolio um das Industrie-4.0-Segment, das schon bald nicht mehr wegzudenken ist.“

Unter dem Messemotto „Effizient. Sicher. Vernetzt.“ zeigt STAHLWILLE am Stand auch die gewohnt effizienten und sicheren Werkzeuge und Drehmomentlösungen, die den weltweiten Ruf der Wuppertaler als führender Spezialist auf diesen Gebieten begründen. Und wie von STAHLWILLE nicht anders zu erwarten, hat man auf diesem „traditionellen“ Feld viele Neuigkeiten in petto: die Präsentation einer Weltneuheit im Markt, des ersten elektromechanischen Drehmomentschraubendrehers TORSIOTRONIC. Und als einer der ersten Hersteller hat STAHLWILLE jetzt alle Drehmomentprodukte auf die neue und strengere Kalibriernorm DIN EN ISO 6789:2017 vorbereitet, was je nach Modell ein Re-Design, etwa von Einstell- und Ableseelementen, oder sogar Softwareeingriffe erforderte. Auch hat das Unternehmen das Programm der Feinzahnknarren mit 80 Zähnen nochmals ausgebaut.

STAHLWILLE ist diesmal als Unternehmensgruppe besonders breit aufgestellt: Die US-Tochter Jetco bietet sich als Hersteller von Drehmomentprodukten an, und die beiden Tochtergesellschaften VBW Werkzeugfabrik GmbH und ALARM Werkzeuge GmbH befinden sich in unmittelbarer Nähe zum STAHLWILLE Stand und zeigen, was sie zu bieten haben.

Source: werkzeugnachrichten.de