VBW und ALARM: Töchter der STAHLWILLE Gruppe starten durch

Köln, 04.03.2018 – Zwei der traditionsreichsten Werkzeugmarken Deutschlands schalten im Jahr 2018 einen Gang höher: Die VBW Werkzeugfabrik GmbH und die ALARM Werkzeuge GmbH – Unternehmen der STAHLWILLE Gruppe – zeigen auf der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln ihr komplettes Werkzeugsortiment „Made in Germany“ und starten mit frischem Elan, vielen Plänen und Ideen in die Zukunft.

VBW wurde 1828 gegründet und ist bei professionellen Anwendern bekannt für seine Zangen, Großzangen und Bolzenschneider mit dem gelben Punkt. Mit ihnen beliefert man insbesondere das Handwerk und die Industrie in den Segmenten Maschinenbau und Bau. ALARM besteht seit 1867 und bietet dem Handwerk ein breites Sortiment an Werkzeugen für die Bereiche Sanitär und Heizung, sowie für die Klima-, Dach- und Elektrotechnik. Seit etwa 15 Jahren sind beide Teil der STAHLWILLE Gruppe.

Dass beide Marken längst nicht zum alten Eisen gehören, stellen sie auf der diesjährigen Eisenwarenmesse in Köln unter Beweis und sind direkt gegenüber dem STAHLWILLE Stand anzutreffen. Die Botschaft ist klar: Die STAHLWILLE Gruppe macht die Vielfalt und die Expertise, die unter ihrem Dach versammelt sind, zu einem wichtigen Werttreiber – denn dank ihnen ist sie in der Lage, Kunden aus nahezu allen Marktsegmenten Werkzeug höchster Qualität anzubieten: entwickelt und hergestellt in Deutschland.

Bereits der optische Messeauftritt der Traditionsmarken VBW, unter dem Motto „Werkzeug auf den Punkt gebracht.“, und ALARM, unter dem Motto „Alles im Griff.“, signalisiert Aufbruch: Beide präsentieren sich in einem neuen Design. Auch die Internetseiten der Firmen sind auf das neue Design umgestellt und wurden zudem in allen Bereichen optimiert, um den heutigen Nutzergewohnheiten und dem Informationsbedarf der Besucher zu entsprechen.

„Das Äußere ist aber nur ein Spiegelbild dessen, was hinter den Kulissen passiert“, erklärt Udo Hehemann, seit September 2017 Geschäftsführer beider Unternehmen. „Wir arbeiten unter Hochdruck an der Weiterentwicklung unserer Marken und unseres Portfolios und modernisieren unseren Vertrieb, um bestmöglichen Service und höchstmöglichen Nutzen für unsere Kunden zu generieren.“

Den Grund für diese Marktoffensive, bringt Hehemann so auf den Punkt: „Problemlösungskompetenz und deutsche Markenqualität kommen nie aus der Mode. Beides finden wir bei VBW und ALARM in hohem Maße, für beides schätzen uns unsere Handelspartner und Kunden. Mit dieser Botschaft wollen wir neben all denen, die uns bereits kennen, insbesondere die jüngere Anwendergeneration, für uns gewinnen – als frische, moderne Marken mit zukunftsweisenden Ideen und innovativen Produkten.“

Source: werkzeugnachrichten.de