Eisenwarenmesse für PFERD top gelaufen

Produktneuheit DELTAGRAIN und strategische Gespräche im Mittelpunkt
des Messeauftritts von PFERD – Geschäftsführer Braun sieht Nachteile für
Messeschwänzer

„Dass unsere Neuvorstellung ‚DELTAGRAIN‘ auf Interesse stoßen würde – davon
konnten wir bereits im Vorfeld der Messe ausgehen“, zeigt sich der PFERDGeschäftsführer
Vertrieb und Marketing, Stefan Braun, sehr angetan von dem
Zuspruch der Besucher für das neue Hochleistungsschleifmittel aus dem Hause
PFERD. „Uns war klar, dass der Handel eine Lösung, die sich mit dem bisherigen
Platzhirschen messen kann, begrüßen würde.“ Die Tatsache, dass DELTAGRAIN
das bisherige Benchmark in Sachen Schleifmittel sogar übertreffe hätten die Handelspartner
sehr aufmerksam aufgenommen. „Der Handel erkennt hier seine
Chance verlorene Umsätze zurück zu erlangen oder neue, die er bislang nicht
realisieren konnte, hinzu zu gewinnen.“

Mit DELTAGRAIN stellte PFERD auf der Eisenwarenmesse eine neue Produktfamilie
vor, die durch ihr dreieckiges, präzisionsgeformtes und größengleiches Schleifkorn
zu den effektivsten Schleifmitteln weltweit gehört. Die mit einer der Seiten
des Dreiecks auf dem jeweiligen Träger besonders fest eingebundenen Schleifkörner
bieten schnellen Arbeitsfortschritt, hohe Standzeit, verursachen wenig
Wärme und haben maschinenseitig nur einen niedrigen Leistungsbedarf. Zudem
lässt ihre schlanke Form extrem großen Spanraum. „Der Anwender erhält ein
Werkzeug mit ultimativer, konstanter Höchstleistung“, erläutert Stefan Braun.
Das Interesse der Besucher galt aber nicht nur DELTAGRAIN oder den über 560 weiteren Produktneuheiten, so der PFERD-Geschäftsführer: „Unter dem Motto
‚gemeinsam handeln‘ stellen wir unseren Handelspartnern eine Vielzahl von strategischen
Maßnahmen für die Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft vor.“
Und auch hier habe PFERD punkten können: „In einer Phase des Umbruchs,
in der sich unsere Branche derzeit befindet, können wir unseren Händlern hier
und heute ganz konkrete Angebote unterbreiten, wie sich die Zusammenarbeit
von morgen an verändern und auf die Marktanforderungen angepasst werden
kann.“ Ein Thema, das auf großes Interesse getroffen sei, so Braun.

Nach einem etwas verhaltenen Start am Sonntag hätten insbesondere die Messetage
Montag und Dienstag überzeugen können, sagt der Chef für Vertrieb
und Marketing bei PFERD, und unterstreicht zugleich die Bedeutung der Messe
für den Eisenwarenhandel: „Wer als Händler nicht mehr zur Eisenwarenmesse
kommt, sich nicht die Zeit nimmt, sich mit seinen wichtigen Lieferanten über
das normale Vertriebsgeschäft hinaus auszutauschen; wer sich hier nicht Anregungen
für die kommenden 24 Monate holen will und die Gelegenheit auslässt
sich strategisch auszurichten und abzustimmen, der muss sich fragen lassen, ob
man gemeinsame Zukunft wirklich alleine gestalten kann?“ PFERD hätte sich auf
diese Messe und für die kommenden 24 Monate gut vorbereitet. „Und wir sind
bereit gemeinsam mit dem Handel durch diese Phase des Wandels zu gehen.“

Pressekontakt
August Rüggeberg GmbH & Co. KG
PFERD-Werkzeuge
Florian Pottrick
PR/Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstr. 13
51709 Marienheide
Telefon: +49-(0)-2264-9353
Telefax: +49-(0)-2264-9660
eMail: florian.pottrick@pferd.com
www.pferd.com

Source: werkzeugnachrichten.de