Verlässliche Werkzeuglösungen von STAHLWILLE – für mehr Effizienz und Sicherheit

STAHLWILLE, einer der führenden Werkzeugspezialisten für die Windenergiebranche, präsentiert Besuchern der WindEnergy Hamburg eine breite Palette an Handwerkzeugen, die exakt auf die Bedürfnisse von Servicebetrieben zugeschnitten sind. Zu den Highlights am Messestand zählt das eigens für die Branche entwickelte MANOSKOP® 730N sowie eine neue Generation von Feinzahngelenkknarren.

Bei der Wartung von Windkraftanlagen ist Werkzeug gefragt, das ein breites Anwendungsprofil abdeckt und auf engstem Raum effizientes und schnelles Arbeiten ermöglicht. Gleichzeitig muss es absolut präzise zu Werke gehen, höchst robust und verlässlich sein. Lösungen, die diesem Anforderungsprofil entsprechen, sind am STAHLWILLE Stand auf der WindEnergy Hamburg zu entdecken.

MANOSKOP® 730N für effizientes Arbeiten

Das MANOSKOP® 730N wurde in Zusammenarbeit mit einem weltweit führenden Hersteller von Windkraftanlagen entwickelt. Der mechanische Drehmomentschlüssel kann mit drei Werkzeugaufnahmen kombiniert werden (9×12 mm, 14×18 mm und 22×28 mm) und deckt so einen breiten Drehmomentbereich von 4 bis 1.000 N·m ab – bei einer Anzeigenabweichung von +/- 3%. Gleichzeitig ist er besonders robust und erlaubt äußerst effizientes Arbeiten. Aufgrund seiner Biegestab-Technik arbeitet der Auslösemechanismus annähernd verschleißfrei und das Rückstellen auf „0“ zum Entlasten der Feder entfällt. Das Auslösemoment lässt sich dank QuickSelect schnell und mit nur einer Hand einstellen. Abgelesen wird es auf einer Doppelskala (N·m und ft·lb). Ist das Zieldrehmoment erreicht, löst das MANOSKOP® 730N mit einem deutlich hör- und fühlbaren Doppel-Stopp-Signal aus. Eine Weiterbelastung nach Erreichen des Auslösemoments oder eine Belastung gegen die Funktionsrichtung wirkt nicht auf den Auslösemechanismus und schützt ihn so vor Beschädigungen. Um von Links- auf Rechtsanzug umzustellen genügt ein einfaches Umdrehen des Drehmomentschlüssels und der Einsteckwerkzeuge. Nicht zuletzt lässt sich das MANOSKOP® 730N im Falle einer festgestellten Abweichung mittels zweier leicht zugänglicher Justagepunkte wieder in den Toleranzbereich bringen. Das bewährte QuickRelease-System von STAHLWILLE sorgt zudem dafür, dass alle Einsteckwerkzeuge, Verlängerungen und Aufsteckwerkzeuge bis zum Schraubpunkt verlässlich verriegelt sind und nicht verloren gehen können.

MANOSKOP® 721 Nf/100 – mechanischer Drehmomentschlüssel mit integrierter Knarre für universellen Einsatz

Ein echter Allrounder ist das MANOSKOP® 721 Nf/100 mit fest eingebauter Knarre und 3/4″-Antrieb. Der auslösende mechanische Drehmomentschlüssel besteht im Kern aus robustem Stahlrohr in einem Aluminium-Profil, ist besonders hart im Nehmen, bürgt für eine lange Lebensdauer und ein vergleichsweise geringes Gewicht. Das Auslösemoment lässt sich mit Hilfe einer Doppelskala (N·m und ft·lb) zwischen 200 N·m und 1.000 N·m bequem einstellen. Wie beim MANOSKOP® 730N signalisiert ein deutlich hör- und fühlbares Doppel-Stopp-Signal das Erreichen des Zieldrehmoments. Auf Linksanzug wird durch schlichtes Umstecken des Vierkants umgestellt, die Anzeigeabweichung beträgt lediglich +/- 4%. Auch beim MANOSKOP® 721 Nf/100 ist eine Nachjustierung durch den Anwender mit wenigen Handgriffen möglich.

Feinzahnknarren: perfekte Begleiter in engen Bauräumen

Ein weiteres Highlight am STAHLWILLE Stand auf der WindEnergy ist das stetig wachsende Feinzahnknarren-Sortiment mit 80 Zähnen und einem Arbeitswinkel von 4,5°. Es umfasst Feinzahnknarren mit Stahlgriff ebenso wie solche mit 2-K-Griff, die in engen Bauräumen ihre Stärken ausspielen. Hinzu kommt eine erst kürzlich vorgestellte Generation von Feinzahnknarren mit Gelenkkopf. Diese sind mehrstufig schwenk- und feststellbar (gerade, 30° und 60° nach oben sowie 30° nach unten) – ideal für Verschraubungen „über Eck“. Das Sortiment deckt 1/4“-, 3/8“- und 1/2“-Antriebe ab. Die Mechanik der Feinzahnknarren garantiert herausragende Laufruhe und hohe Belastbarkeit.

SmartCheck: für den Test vor dem Aufstieg

Nicht zuletzt hat STAHLWILLE das mit dem iF Design Award ausgezeichnete Drehmomentprüfgerät SmartCheck im Messegepäck. Es ist kompakt und transportabel und lässt sich horizontal wie vertikal montieren. Ein zusätzlicher Messwertaufnehmer ist ebenso wenig erforderlich wie eine Steckdose, denn das Gerät kann seine Energie auch aus handelsüblichen Batterien beziehen. Die Messtechnik im Innern des über ein Display intuitiv zu bedienenden Geräts zählt zu den präzisesten im Markt. Kein Wunder, dass es ein führender Windanlagenbetreiber bereits in seinen Service-Mobilen einsetzt. Denn mit seiner Hilfe kann der Mitarbeiter vor dem Aufstieg auf die Windkraftanlage im Handumdrehen überprüfen, ob seine Drehmomentschlüssel noch innerhalb der vorgegebenen Toleranzen arbeiten.

Source: werkzeugnachrichten.de