Neuer Service zum Nachweis des Zeitpunktes der Existenz geistiger Vermögenswerte

Das Recht des Geistigen Eigentums wird durch den Prioritätsgrundsatz geprägt: Wer eine geistige Leistung zuerst geschaffen hat, ist grundsätzlich berechtigt, Dritte von der Nutzung dieser geistigen Leistung auszuschließen. Häufig fällt es aber Schöpfern geistiger Vermögenswerte nicht leicht nachzuweisen, dass ihre Schöpfung oder ihr Werk bereits zu einem bestimmten Datum existierte.

Die Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO) bietet hierfür seit dem 27. Mai 2020 mit „WIPO PROOF“ Abhilfe: Dahinter verbirgt sich ein kostenpflichtiger Service, mit dem mittels digitalem Zeitstempel der Zeitpunkt der Entstehung einer digitalen Datei bewiesen können werden soll. Der Beweis soll fälschungssicher und somit auch in Gerichtsverfahren als Beweismittel geeignet sein.

 

Weitere Informationen und den kompletten Beitrag finden Sie hier.