Tel: +49 2191 438-33
E-Mail: fwi@werkzeug.org

Slide Title 1

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Maecenas pulvinar nibh purus, eget convallis erat efficitur eget.

Read More

Forschungsprojekt Chrom(VI)

Neues Forschungsprojekt zur Substitution von Chrom(VI) in der Werkzeugindustrie: Abstimmungstreffen am 9.10.2019!

Aufgrund der bekannten Chrom VI-Problematik bei der Zulassung zur zukünftigen Verwendung soll ein vorwettbewerbliches Forschungsvorhaben initiiert werden. Mit dem Vorhaben sollen zwei Schwerpunkte behandelt werden, die für Produkte mit verchromten Oberflächen auch in Zukunft von Bedeutung sein werden.

Einerseits stehen seit Jahren Forderungen seitens der Gesetzgeber nach Nutzung alternativer Verfahren im Raum. Diese Verfahren sollen systematisch auf die Anwendbarkeit im Werkzeugbereich analysiert werden. Mögliche Parameter können z.B. funktionelle Eigenschaften hinsichtlich des Korrosionsschutzes und der Oberflächenhärte darstellen, allerdings sind auch weitere Faktoren wie Erscheinungsbild und Wirtschaftlichkeit relevant. Alternativlose Eigenschaften können entsprechend systematisch aufgezeigt und potenzielle andere Verfahren oder Ausgangsstoffe ermittelt werden.

Andererseits fordert die Europäische Chemikalienbehörde ECHA für eine individuelle Zulassung zur Verarbeitung von Chrom VI einen schlüssigen Zulassungsantrag. In einem solchen Antrag werden sowohl sozioökonomischen Einflüsse und andererseits die Alternativlosigkeit anderer Beschichtungsprozesse beim gleichzeitigen Nachweis der sicheren Handhabung von zulassungspflichtigen Gefahrstoffen bewertet. Mit dieser Grundlage können dann Argumentationen im Autorisierungsverfahren geführt werden, die bei sicherer Handhabung zu einer genehmigten Weiterführung bestehender, beherrschbarer und alternativloser Beschichtungsprozesse führen können.

Ein erstes Abstimmungstreffen interessierter Firmen mit der Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe (FGW) findet am 9. Oktober von 9 bis 12 Uhr im Industriehaus Remscheid statt. Neben einigen Firmen mit eigener Galvanik, die bereits ihre Teilnahme erklärt haben, wäre auch die Teilnahme von Firmen wünschenswert, die mit Lohngalvaniken zusammenarbeiten. Auch wäre es sinnvoll, Experten aus diesen Galvaniken einzubeziehen.

Bitte melden Sie sich bis zum 25. September an. Teilnahmeberechtigt sind Vertreter von FWI-Mitgliedsfirmen und von Galvaniken, die für diese Firmen tätig sind.

Page Title 1

Phasellus porta. Fusce suscipit varius mi. Cum sociis natoque pena tibus et magnis dis parturient modayn test.

Weiterlesen
Page Title 2

Phasellus porta. Fusce suscipit varius mi. Cum sociis natoque pena tibus et magnis dis parturient modayn test.

Weiterlesen
Page Title 3

Phasellus porta. Fusce suscipit varius mi. Cum sociis natoque pena tibus et magnis dis parturient modayn test.

Weiterlesen
Page Title 4

Phasellus porta. Fusce suscipit varius mi. Cum sociis natoque pena tibus et magnis dis parturient modayn test.

Weiterlesen
Page Title 5

Phasellus porta. Fusce suscipit varius mi. Cum sociis natoque pena tibus et magnis dis parturient modayn test.

Weiterlesen