Digitale Werkzeuge

Der Trend zur Digitalisierung macht auch vor den klassischen Handwerkzeugen nicht halt. Was vor einigen Jahren noch undenkbar erschien, ist teilweise schon Realität:

  • Profi-Messer, die über RFID identifiziert werden können,
  • Drehmomentschlüssel, die mit MES- und CAQ-Systemen Werte austauschen,
  • Crimpzangen, die erfolgreich durchgeführte Crimpverbindungen zurückmelden oder
  • Werkstattwagen, die nach Abschluss der Wartungsarbeiten z. B. in der Luftfahrt die Vollständigkeit ihres Inhalts bestätigen.

Der FWI führt das Know-How der Anbieter solcher Lösungen im vorwettbewerblichen Bereich zusammen und koordiniert u. a. die Entwicklung gemeinsamer Standards für den Datenaustausch.

FWI-NewsletterKonstituierende Sitzung des neuen FWI-Forums Research

Am 30. Januar trafen sich in der Remscheider Niederlassung des Betriebseinrichters Bedrunka+Hirth 8 Unternehmer und leitende Mitarbeiter aus FWI-Mitgliedsfirmen zur…

Digitale WerkzeugeDigitale Werkzeuge- Fallbeispiele

Auf dem FWI-Forum Akzente 2019 wurden einige bereits umgesetzte Best-Practice-Beispiele für digitale Handwerkzeuge präsentiert. Darauf aufbauend fand ein Workshop…